Preußisch Oldendorf

Stock Car Rennen in Destel.

 

 

 

Denise u. Hauke fast nicht zu schlagen!

 

 

Vom 01.09 – 02.09.2018 fand das dritte Meisterschaftsrennen der IGNW in Destel, ausgerichtet vom Kleeblatt Team statt. Der MSC Linsburg fuhr zusammen  mit dem Racing Team Glissen. Los ging’s am Freitag mit dem traditionellen Treffen beim Vereinstankwart Micha.

 

Nach der Ankunft wurde das Lager aufgeschlagen und die 4 Fahrzeuge des MSC, sowie die 3 Fahrzeuge der Glissener Rennfertig gemacht.

 

Nach der Abnahme Samstag früh eröffneten die Junioren in Klasse 4 das Rennwochende. Die Fahrer des MSC Denise Kernein, Hauke Plumhoff und Tim Geisler vom Racing Team Glissen hatten keine großen technischen Probleme, sie hatten allerdings mit schwerem Boden zu kämpfen, was die Bahn langsam machte.

 

 

In der Klasse 1 starteten Sebastian Seitz und Pascal Lühring für die glissener Motorsportler, sowie Patrick Dey für den MSC. Für alle drei war das ein schwieriges Rennen, sie hatten mit technischen Problemen zu kämpfen. Basti schied wegen eines Motorschadens sogar ganz aus. In der dritten Klasse hatte Patti ebenfalls Probleme mit dem Motor. Die vielen Helfer hatten nach den ersten Läufen also alle Hände voll mit Reparaturen zu tun. Auf der Zeltparty konnten sich aber alle entspannen und den Abend genießen.

 

Sonntag waren leider nur noch 5 Autos fahrtüchtig. Patti bekam in Klasse 1 einen Getriebeschaden und auch in Klasse 3 machte das Auto Probleme.

 

Die beiden Läufe der Juniorklasse waren sehr spannend. Alle drei zeigten ihr fahrerisches können und holten alles aus den Autos raus. Die Meisterschaftsführenden Hauke und Denise schenkten sich nichts und Tim brachte es zu einem Selbstüberschlag, zum Glück ohne weitere Folgen.

 

Als es in den letzten Lauf ging, belegten Hauke, Denise und Tim die Plätze eins bis drei des Wochenendes. Dann ging es hoch her. Haukes Auto mit der Nummer 402 ging auf der Strecke einfach aus und während im Innenkreis vergeblich nach dem Fehler gesucht wurde, drehten Tim und Denise munter ihre Runden. Die Beiden erzielten durch zahllose Dreher und Überschläge viele Punkte. Erst bei der Siegerehrung war die Platzierung klar: Tim fuhr auf Platz eins, Hauke erreichte trotz des Ausfalls noch den 2. Platz und Denise brachte es auf den 3. Platz. Für die Meisterschaft bedeutet dies Hauke konnte seine Führung ausbauen, Denise hält ihren 2. Platz und Tim kämpfte sich auf den 3. Platz vor.

 

Nun schauen alle gespannt auf das Meisterschaftsfinale vom 15.09-16.09 in Martfeld.    (Hauke Plumhoff)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fred Klusmann MSC Webmaster