2. Lauf  fand am Wochenenende in Bramsche statt

 

 

 

Am ersten Juniwochenende fand das zweite Saisonrennen der Stockcarsaison beim besten Wetter in Bramsche statt. Der MSC Linsburg wurde dort von Tim Geisler, Denise Kernein und Hauke Plumhoff in der Klasse 4 vertreten. Diese fuhren alle einen Opel Astra F. Das Wochenende begann traditionell beim Vereinstankwart, bevor zu der zweistündigen Autofahrt aufgebrochen. Nachdem der Campingbereich auf dem Rennplatz eingerichtet wurde, konnte man den restlichen Abend gemütlich ausklingen lassen. Am nächsten morgen wurden alle Autos für das Rennen startklar gemacht und und von der Rennleitung abgenommen. Nach der Fahrerbesprechung konnten die Läufe nun beginnen. Schon bei den ersten Läufen der anderen Klassen war zu sehen das die Bahn in keiner guten Verfassung war und es zur einer Materialschlacht werden würde. Als nun die Klasse 4 am Start war,  erwischten die drei Linsburger einen super Beginn, bis Denise Kernein nach wenigen Runden schon in den Innenkreis musste um ihr Auto zu reparieren. Leider fiel sie dann für den Rest des ersten Laufes aus. Hauke Plumhoff wurde von Runde zu Runde besser und konnte einige Punkte sammeln. Tim Geisler hatte wie alle anderen auch mit der Bahn zu kämpfen,kam aber mit am besten damit klar, hatte aber das Problem, dass keine Gegner vor ihm waren, damit er weitere Punkte sammeln konnte. Am Ende des Tages war Hauke auf Platz eins, Tim war zweiter und Denise leider nur achte und damit letzte. Nach dem Lauf mussten nur kleine Reperaturen an allen Autos gemacht werden. Danach konnte man den Grill anmachen und den angebrochenen Abend auf der Party ausklingen lassen. Bereits am nächsten Morgen ging es schon früh los und die Junioren starten als erstes bei erdrückender Hitze in den Tag. Hauke startete gut in Lauf und hatte auch keine Probleme, so das er viele Punkte sammeln konnte. Bei Denise lief es besser als am Vortag. Sie hatte nur einen platten Reifen, sonst aber keine Probleme. Bei Tim dagegen lief es gar nicht, da seine Vorderachse die Belastung nicht aushielt und so war der Lauf auch für ihn gelaufen. Hauke konnte seinen Vorsprung ausbauen, Denise fuhr auf Platz 4 vor und Tim fiel auf den dritten Platz zurück. In der Mittagspause wurde bei Tim die Vorderachse mit einer Flex, einem großen Hammer, einer Brechstangen und einigen Schraubenschlüssel  wieder Repariert und so konnten alle wieder im letzten Lauf antreten. Dieser war wieder nicht für alle erfolgreich. Die Vorderachse von Geisler hielte die Belastung der immer schlechter gewordenen Bahn nur wenige runden aus. Leider war es auch nicht mehr in der Zeit zu reparieren. Bei Denise lief es besser, sie konnte einige Dreher noch fahren und konnte sogar noch Hauke Überschlagen. Bei Plumhoff gab es keine Probleme am Auto und er hatte auch viele Gegner vor sich, sodass er viele Punkte einfahren konnte. Am Ende Gewann Hauke Plumhoff mit 210 Punkten Vorsprung auf Platz 2, Denise fuhr auf Platz drei und verdrängte somit auf Platz 4. In der Meisterschaftswertung konnte Hauke nach seinen zweiten Saisonsieg den Vorsprung auf die zweitplatzierte Denise Kernein und drittplatzierten Tim ausbauen. Es war ein durchwachsenes Wochenende aber am Ende doch sehr erfolgreich für den Msc Linsburg. Das nächste Rennen ist unser Heimrennen am 3-4.8 in Linsburg.( Hauke Plumhoff )
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MSC Webmaster